Umbau und Sanierung der Evangelischen Gemeinschaftsschule in Erfurt

Das Gebäude in der Eugen-Richter-Straße 22 wird derzeit von zwei Trägern zu schulischen Zwecken genutzt – von der Evangelische Schulstiftung in Mitteldeutschland als Gemeinschaftsschule und durch den Freistaat Thüringen als Rudolf-Diesel-Berufsschule. Zukünftig beabsichtigt die Evangelische Schulstiftung in Mitteldeutschland das gesamte Gebäude für die Gemeinschaftsschule zu nutzen. Dabei soll der bestehende Regelschulzweig auf eine Dreizügigkeit erweitert und um einen zweizügigen Grundschulzweig ergänzt werden. Das Hauptgebäude soll barrierefrei erschließbar gemacht werden.

Neben der Sanierung und dem Umbau der Gemeinschaftsschule sollen eine neue 2-Feld-Halle und ein Gemeinschaftsbereich für das gesamte Lehrerkollegium (ca. 70 Personen) mit zwei Neubauten entstehen. Diese sollen unter der Rücksichtnahme, das Kulturdenkmal „Hansa-Block“ nicht zu beeinträchtigen, in Reihe geschaltet, parallel zum Hauptgebäude an den zukünftigen Mensabereich angegliedert sein. Mit der Anordnung der Neubauten entstehen zwei Pausenhofe. Der Freibereich im Nordwesten des Grundstückes soll der Sekundarstufe I +II zur Verfügung stehen, der Außenbereich für die Primarstufe soll südöstlich des Mittelbaus verortet sein. Der im Norden angrenzende, bestehende Sportplatz soll für den Schulunterricht genutzt werden.